NSU-Prinz Club Schwaben e.V.

Oldtimer-Treffen am „Sommerhang“ im Wolftal

22. September 2016 · Luca Derderian

nsutreffenfritz2012-blaeser

Ihr zehntes NSU- und Oldtimertreffen feiern die NSU-Klubs Breigau, Odenwald, Saar und der Schwabenclub von Donnerstag, 23., bis Sonntag, 26. Juni, im Oberen Wolftal. Treffpunkt für die rund 40 Oldtimer-Fahrzeuge ist am Donnerstag bei Fritz Gebele in Bad Rippoldsau-Schapbach am Gästehaus Sommerhang. Am Freitag, 24. Juni, geht es um 9.30 Uhr nach Marzell bei Karlsruhe, wo die Teilnehmer das Automuseum besichtigen. Auf der Rückfahrt besuchen sie in Weitingen den Teilemarkt des NSU-Prinz Clubs Schwaben. Danach geht es ins Festzelt beim Besucherzentrum auf dem Kniebis. Dort sollen ab 17 Uhr „Zehn Jahre Sommerhang-NSU- und Oldtimertreffen“ im Festzelt gefeiert werden. Ab 18 Uhr spielt die Trachtenkapelle Kniebis zur Unterhaltung. Am Samstag, 25. Juni, ist um 8.30 Uhr Abfahrt nach Engstingen zum Besuch des Kleinwagen-Museums und des US-Car-Treffens. Abends ist gemeinsames Abendessen in der „Alten Tränke“ in Bad Rippoldsau mit anschließenden Benzingesprächen. Am Sonntag klingt das Treffen aus.

Auszug aus dem Schwarzwälder-Boten vom 20.06.2016

Ein Rückblick auf 10 Jahre NSU-Treffen am Sommerhang

Von PCS-Mitglied Peter Stark

Das erste Treffen der 10er Serie fand 2006 in Freudenstadt statt. Dort war 2 Tage lang Tag der offenen Tür beim VW-Köhler, einer ehemaligen NSU-Prinz-Vertretung. Nicht nur aktuelle Autos konnte man bestaunen, sondern auch NSU’s, deren Besitzer Fritz Gebele eingeladen hatte. Der große Zuspruch veranlasste Fritz, dieses Treffen zu wiederholen – und heute 2016 sind es ganze 10 Treffen geworden.

2007 wurde gemeinsam die Schwarzwaldhochstraße erklommen und Treffpunkt war die Gewerbeschau bei Achern. Bei der Rückfahrt durch das Renchtal ging es nach Peterstal-Griesbach zum Mittagessen um gut gerüstet nach Schappbach zu brausen, denn dort war die Truppe ins Ferienprogramm aufgenommen worden. In der „alten Tränke“ beim Schmiedbauernhof wurde der Abschluss gefeiert.

2008 ging es nach Dornstetten um dort beim Jubiläum der Stadtkapelle Dornstetten das große Fest zu bereichern.

2009 trafen sich NSU’s und andere Oldtimer aus ganz Süddeutschland zur Besichtigung des Autohauses Hils in Schramberg-Sulgen im Schwarzwald. Das Autohaus war früher eine NSU-Vertragswerkstatt und die Freude war groß, wieder so viele NSU’s auf dem Hof zu haben. Das Highlight dieses Sommerhang-Treffens war der Besuch der SW4R-Veranstaltung „Wunschmelodie“ mit vielen tollen Stars die in Bad Rippoldsau gastierten.

2010 fuhren die NSU-Fahrer zum NSU-Kollegen Willi Bohnet nach Renchen. Stolze 23 Teilnehmer konnte Fritz Gebele begrüßen.Darunter war Gerhard Glöckl aus Bad Bergzabern mit seinem Prinz III und Norbert Scheuerle mit dem letzten NSU TTS, der 19… die Fabrikhalle in Neckarsulm verließ.

2011 war das Ziel der NSU-Fahrer das Mummelsee-Hotel, das nach einem Brand wieder neu aufgebaut worden war. Dort wurden die Prinzen von vielen Touristen bestaunt und bewundert, bevor es wieder zurück nach Schapbach ging. Das „internationale Leichtathletikmeeting“ das dort ausgetragen wurde, brachte dann allerdings die Oldtimerfahrer zum Staunen, bevor es nach Oberwolfach ging zum Abendessen und Ausklang.

2012 konnten die Teilnehmer bei einer Betriebsbesichtigung der Peterstaler Mineralquellen alles über die Abfüllung des Mineralwassers erfahren. Die NSU-Fahrer konnten bei der Fahrt nach Gernsbach (Bergrennstrecke) alles aus Ihren Fahrzeugen herausholen. Ziel war das Unimog-Museum und anschließend wurde noch die Mönchhofsmühle in Vesperweiler besichtigt. Letzter Programmpunkt war der historische Festumzug in Bad Peterstal-Griesbach.

2013 machten die NSU-Fahrer Rastatt und das Daimler-Benz Werk unsicher. Bei der Betriebsbesichtigung konnte man den Karosserierohbau und die Endmontage beobachten. Eine deftige Brotzeit wartete auf die Truppe nach der Besichtigung der Alpirsbacher Klosterbrauerei. Danach fuhren die Prinzen nach Walkenstein in Oberwolfach und die Fahrer ließen dort den Abend ausklingen.

2014 wurde das Weinhaus Rennert in Oberkirch besucht. Eine Rundfahrt durch das Rebland mit Weinprobe gefiel allen Teilnehmern. Ein weiteres Highlight war die Fahrt zur Sprungschanze in Hinterzarten.

2015 ging es nach Ringsheim. Dort war eine Bootsfahrt in den Rheinauen geplant. Bei einer geführten Stocherkahnfahrt durch das Naturschutzgebiet Taubergießen konnten die Teilnehmer die eindrucksvolle Natur erkunden. Das Feuerwehrfest in Schappbach rundete das Treffen ab.

2016 war das 10-jährige Jubiläum beim Gästehaus „Am Sommerhang“. Zuerst ging‘s nach Marxzell in das dortige Museum. Abends spielte die Trachtenkapelle Kniebis auf und es standen „Ehrungen“ auf dem Programm. Am Samstag wurde das Kleinwagen-Museum in Engstingen besucht. Beim Mittagessen war der Tross der Oldtimer ein besonderer Höhepunkt einer Hochzeitsfeier. Anschließend fuhren die Teilnehmer zur Freude des NSU-Prinz-Club-Schwaben e.V. nach Weitingen. Dort fand der 1. NSU-Teilemarkt statt. Bei Kaffee und Kuchen stärkten sich die Teilnehmer, zwei NSU’s wurden schnell wieder gerichtet und dann ging‘s wieder zum Gästehaus „Am Sommerhang“.

Zahlreiche Filme auf youtube unter Peter Stark Prinz Club Schwaben!