NSU-Prinz Club Schwaben e.V.

Einstimmige Wahlergebnisse bei der Mitgliederversammlung

6. März 2016 · Luca Derderian

Am 27. Februar 2016 lud der Prinz-Club Schwaben zu seiner Ordentlichen Mitgliederver-
sammlung nach Magstadt ein. Vorsitzender Uwe Ohlhausen begrüßte die 38 stimmberech-
tigten Mitglieder und Freunde des Clubs. Nach der Totenehrung wurden die zahlreichen Neumitglieder namentlich vorgestellt und bei Anwesenheit mit herzlichem Applaus begrüßt.

Uwe Ohlhausen blickte in seinem Geschäftsbericht auf das vergangene Jahr und pickte dabei mehrere Höhepunkte heraus. Das waren der Besuch der Retro Classics, das 25. Jubiläum der Fahrergemeinschaft Neckartal, das 35. Internationale NSU-Treffen am Union Lido in Italien, das 4. Treffen der IG Rosenheim, die Veterama mit dem DKW Club und das ACI-Treffen in Neckarsulm. Die Verabschiedung von Ralph Plagmann im Zweirad-NSU-Museum war mit Diashow und Abendessen ein tolles Ereignis – er wurde dabei auch zum Ehrenmitglied ernannt. Zahlreiche Frühschoppen mit Schraubergesprächen fanden im Clubräumle in Weitingen und mehrere Clubabende in Magstadt statt. Die Clubzeitung „NSU-aktuell“ erschien im März erstmal im Vierfarbdruck; mit Fritz Jetter wurde ein „neuer“ alter Veterama-Messestand getestet; zur Weihnachtsfeier gab es als 1. Tombola-Preis ein von Wolfram Salz hergerichtetes NSU-Fahrrad und eine neue, einfacher gestrickte Fassung der Clubsatzung wurde vorbereitet. Mit Sonderaufgaben wurden Jochen Kemmler (DEUVET/ACI) und Petra Ohlhausen (Homepage-Redaktion) sowie für die Satzungsänderung betraut.

Die Kassenprüfer bescheinigten eine korrekte Kassenführung und die Versammlung entlastete in getrennten Vorgängen die Kassenwartin Gerda Pflugbeil sowie den Gesamtvorstand.

In einzelnen Wahlvorgängen wurden jeweils einstimmig wiedergewählt:

  • 1. Vorsitzender Uwe Ohlhausen
  • 2. Vorsitzender Manfred Steinwand
  • Schriftführerin Ingrid Ohlhausen
  • Beisitzer Stefan Mayer
  • Beisitzer Luca Derderian
  • Kassenprüfer Jochen Kemmler, Gerhard Schmidt und Roland Glück

Als Anerkennung für seine 23-jährige Vorstandsarbeit erhielt Jochen Kemmler ein Ehrenschild. Für 30 Jahre PCS-Mitgliedschaft wurden Manfred Steinwand und Gerhard Schmidt eine Plaketten überreicht. Weitere nichtanwesende 30er wurden genannt: Uwe Krüger, Martin Hiller, Bernhard Beckenkamp, Joachim Kleinhenz, Dietmar Schmelzle und Michael Vogel sowie Josef Singer, Uli Wegmann und Gerhard Glöckl für 25-jährige Mitgliedschaft.

Bei Verschiedenes informierte Ingrid Ohlhausen über die Schwierigkeiten der Ausrichtung des Internationalen NSU-Treffens 2017 in Neckarsulm. Aufgrund der finanzwirtschaftlichen Situation der Stadt kann mit Geldern aus Neckarsulm nicht gerechnet werden. Ohne diese sind ein solches Treffen für den PCS jedoch nicht zu stemmen. Daher entschied der Vorstand das Angebot des Ro 80-Clubs und der NSU-IG Rosenheim anzunehmen: Die befreundeten Clubs werden das Treffen ausrichten und der PCS sie dabei tatkräftig unterstützen. Das Treffen soll vom 25. bis 28. Mai 2017 in Waging am See stattfinden. Die Mitglieder zeigten mit viel Applaus ihre Zustimmung und Begeisterung!

Nach der Terminvorschau, die auf der Homepage unter Termine einsehbar ist, endete eine rundum gelungene und zügige Mitgliederversammlung mit einem guten Abendessen in der Sportgaststätte „An den Buchen“ in Magstadt.