NSU-Prinz Club Schwaben e.V.

60 Jahre Deutsches Zweirad- und NSU-Museum Neckarsulm

18. Mai 2016 · Luca Derderian

 

1956 eröffnete in Neckarsulm das erste Motorradmuseum Deutschlands.  Am Produktionsstandort des ehemaligen Weltmarktführers NSU wollte man bereits 1956 dem Motorrad ein technisches Denkmal setzen. Mit Hilfe des Deutschen Museum München entstand im ehemaligen Deutschordenssschloss aus dem 15. Jahrhundert das erste Museum für Zweiräder in Deutschland. In den kommenden Jahren wuchs mit zahlreichen namhaften Partnern das Deutsche Zweiradmuseum mit einer umfangreichen NSU-Sammlung zum „Deutschen Zweirad- und NSU-Museum“ heran. 1991 wurden zwei Gebäude mit einer modernen Glas-Stahl-Konstruktion verbunden, so dass die größte Zweiradsammlung Deutschlands entstehen konnte. Über 350 technische Zeugen der Motorradgeschichte, Weltrekordmaschinen, Geschwindigkeitsrekordfahrzeuge und Sonderausstellungen lassen Motorradgeschichte(n) lebendig werden.

Familien und Oldtimerfreunde, Motorrad-Clubs und Schulklassen sowie Technikinteressierte und Touristen können im denkmalgeschützten Deutschordensschloss, erfahren und erkunden, wie technischen Errungenschaften die individuelle Fortbewegung auf zwei Rädern immer weiter entwickelt haben.

Für alle NSU-Interessierte durchaus ein Besuch wert: Deutsches Zweirad- und NSU-Museum, Urbanstraße 11, 74172 Neckarsulm, Telefon 07132/35-271. www.zweirad-museum.de

BILD-Reportage

60 Jahre NSU-Museum – Heiße Rennmaschinen 
& coole Mini-Autos

[mehr]

(von der Homepage des Deutschen Zweirad- und NSU-Museums)